Experimente antworten: Leo geht ein Licht auf

26. Feb. 2022

Das Besondere eines Schwarzlichttheaters ist es, dass bestimmte Gegenstände auf einer ansonsten dunklen Bühne hell erleuchtet erscheinen und dabei scheinbar auf magische Art schweben, sich verwandeln oder plötzlich verschwinden.

Diese Leuchteffekte waren der Anlass für die Herbstaufgabe des bayernweiten Wettbewerbs „Experimente antworten“. Dreimal pro Schuljahr wird Schülerinnen und Schülern der Jahrgangsstufen 5-8 (möglich bis 10) eine Experimentieraufgabe zu einem naturwissenschaftlichen Phänomen gestellt, die die Schülerinnen und Schüler selbstständig zuhause mithilfe von Alltagschemikalien und -geräten aus Drogerie und Baumarkt bewältigen können.

Drei Schülerinnen der Klasse 8A und neun Schüler und Schülerinnen der 9+B haben sich der Herausforderung gestellt und mit viel Elan und großem Zeiteinsatz Erklärungen für die Effekte des Schwarzlichttheaters gesucht. Neben Knicklichtern und Textmarkern, wurde im häuslichen Labor auch mit Kastanienzweigen und Vanillepuddingpulver experimentiert. Die dokumentierten Ergebnisse wurden anschließend zur Bewertung durch die Fachjury eingeschickt. Die erfolgreiche Teilnahme wurde nun mit einer Urkunde belohnt.

Graf, Bock

© Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld