Il JEG va a Roma!

12. Okt. 2022

Kalt, regnerisch und trüb – so ließen die Lateinschüler:innen der Jahrgangsstufen 10+, 11 und 12 das Julius-Echter-Gymnasium und Elsenfeld am 02.10.2022 zurück und machten sich unter der Begleitung von Frau Ebert, Herrn Kneisel und Frau König auf den Weg nach Rom.

Direkt nach der Ankunft am Montag begannen wri mit den ersten Erkundungen der Stadt: Nach der Piazza del Popolo besichtigten wir unter anderem die Spanische Treppe, das Pantheon und den Trevi-Brunnen.

Am Dienstag stand Tivoli auf dem Programm. Hier besuchten wir zunächst die Villa Adriana, wo uns vor allem der Canopus beeindruckte – eine der Banketthalle vorgelagerte rechteckige Wasserlandschaft, die von Säulen umgeben ist. Die Villa d’Este mit ihren vielen Springbrunnen rundete den Tag ab.

Mit dem Besuch der Kapitolinischen Museen, des Kapitols, des Forum Romanum und des Kolosseum am Mitwoch waren wir im Zentrum aller Texte, Biografien und Geschichten, die wir je im Lateinunterricht gehört, gelesen oder übersetzt haben.

Mit Wissbegierde ging es am nächsten Tag in den Petersdom und auf dessen Kuppel, in die Vatikanischen Museen sowie an die Ara Pacis, den Friedensaltar des Augustus.

Ein selbstständiges Sightseeing rundete unseren Besuch in der Ewigen Stadt am Freitag ab. Selbstverständlich kamen die kulinarischen Genüsse nicht zu kurz: Die Gedanken an Supplì, Pizza al taglio oder einen piatto di pasta von einem waschechten römischen Koch in seiner Osteria lassen uns noch heute das Wasser im Munde zusammenlaufen.

Es war eine wirklich informative, lehrreiche und beeindruckende, aber auch sehr spaßige Studienfahrt. An dieser Stelle möchten wir uns erneut herzlich bei den begleitenden Lehrkräften für all die Mühe und Arbeit der Organisation bedanken. Mille grazie!

Lorina Tasholli / Kneisel

© Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld