Fachschaft

Spanisch

Der Fachbereich Spanisch stellt sich vor

Warum ist es sinnvoll Spanisch zu lernen?

Ganz einfach… Spanisch ist eine Weltsprache. Es gehört zu den weitverbreitetsten Sprachen der Welt, ist Muttersprache von ca. 400 Millionen Menschen und wird in 25 Ländern gesprochen. So kann man sich auch außerhalb Europas wunderbar auf Spanisch verständigen. In Mittel- und Südamerika beispielsweise ist Spanisch -mit Ausnahme von Brasilien- in vielen Ländern offizielle Landes- oder Zweitsprache. In den USA beträgt der Anteil der spanischsprechenden Bevölkerung mittlerweile über 10%. Natürlich treten je nach Land unterschiedliche Besonderheiten und Charakteristika auf, die jedoch die Kommunikation nicht bzw. kaum beeinträchtigen.

Die hispanischen Länder bieten zudem einen vielseitigen Kulturraum, der von der westlich-arabischen Kultur in Spanien bis zu dem Erbe der Hochkulturen der Inkas, Mayas und Azteken in Zentralamerika geht.

Die deutsch-spanischen Beziehungen sind eng und freundschaftlich. 2020 war Deutschland nach Frankreich der zweitgrößte Handelspartner Spaniens. Außerdem ist Spanien für deutsche Unternehmen ein wichtiger Wirtschaftsstandort. Somit können Spanischkenntnisse von großem Nutzen für die berufliche Qualifikation sein und erleichtern das Lernen weiterer romanischer Sprachen.

Spanisch am JEG

Das JEG bietet Spanisch im sprachlichen Zweig als 3. Fremdsprache ab der 8. Jahrgangsstufe und als spät beginnende Fremdsprache ab der 10 (G8) bzw. 11 (G9) Jahrgangsstufe an.

Im sozialwissenschaftlichen Zweig mit zwei Fremdsprachen ist Spanisch spät beginnend ebenso möglich. So lernen unsere SchülerInnen in vier (3. FS) bzw. drei (spät beg.) Jahren die Sprache, das Land und die Kultur Spaniens und Lateinamerikas kennen. Spanisch als spät beginnende Fremdsprache muss in der Oberstufe bis zum Abitur belegt werden. Kurse für Spanisch als dritte Fremdsprache werden in der Oberstufe ebenso angeboten.

Lehrwerke

3. Fremdsprache G8 (8. bis 10 Jahrgangsstufe):Línea verde (Klett Verlag)
3. Fremdsprache G9 (8. bis 11. Jahrgangsstufe):Encuentros hoy (Cornelsen Verlag)
Spät beginnende Fremdsprache G8 (10. bis 12. Jahrgangsstufe): Adelante (Klett Verlag)
Spät beginnende Fremdsprache G9 (11. bis 13. Jahrgangsstufe): noch nicht bekannt
Grundwissen
Link zu Mebis: https://lernplattform.mebis.bayern.de/course/view.php?id=1165432
Übungen zum Wiederholen und Festigen mit Lösungen für alle Jahrgangsstufen.


Austausch

Seit 2013 besteht die Schulpartnerschaft mit dem I.E.S. Vicente Aleixandre Barbate. Die Stadt befindet sich in Andalusien (Südspanien) und liegt direkt an der Atlantikküste (Costa de la Luz). Bekannt ist Barbate vor allem durch den Thunfischfang. Größere Städte in der näheren Umgebung sind Cádiz sowie das wunderschöne „pueblo blancoVejer de la Frontera.

Unsere SchülerInnen sind während des einwöchigen Auslandsaufenthalts bei Gastfamilien untergebracht, um voll und ganz in die spanische Lebensart eintauchen zu können. Auf dem Programm stehen neben kulturellen Aktivitäten wie Ausflüge nach Cádiz und Sevilla auch eine Wanderung durch den Nationalpark La Breña zu dem Torre del Tajo und ein Nachmittag mit Picknick am Strand. Natürlich muss neben Ausflügen, Wanderungen und Strandbesuchen auch die Schulbank gedrückt werden. Hierbei fallen unseren SchülerInnen schnell große Unterschiede zwischen dem deutschen und dem spanischen Unterricht sowie dem Schulsystem generell auf.
Mit der Hoffnung auf Schnee, findet der Gegenbesuch der Spanier meist in den Wintermonaten statt. Um auch den Spaniern die deutsche Kultur sowie das Schulleben näher zu bringen, finden neben Schulbesuchen auch unterschiedliche Ausflüge nach Aschaffenburg, Miltenberg, Frankfurt oder Heidelberg statt.

Übersicht

Fachschaftsleitung

Berres, Julia (StRin)

Lehrer:innen

Beck, Lisa (StRin)
Engelbrecht, Doris (StDin)
Hanl, Maria (StRin)
Hitzenberger, Lena (StRefin)
Rigoll, Nicole (StRin)

© Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld