Fachschaft

Sport

Der Fachbereich Sport stellt sich vor

Am JEG setzt ca. ein Dutzend engagierter Sport-Lehrkräfte alles daran, den hohen Erwartungen an den Sportunterricht von heute gerecht zu werden: Sportunterricht soll Kinder und Jugendliche stark machen in jeder Hinsicht, soll ihre sensorische, motorische, soziale und emotionale Entwicklung fördern, Schwächen ausgleichen, Fehlentwicklungen reparieren, neue Körper- und Bewegungserfahrungen vermitteln, vor Unfällen, Zivilisations-, Haltungs- und anderen Schäden bewahren, fit und Spaß machen.

Für uns Sportlehrkräfte bedeutet dies, die hochgesteckten Ziele der Individualisierung und Differenzierung in zunehmend heterogenen Sportgruppen mit einem hohen Maß an Kreativität, Flexibilität und Fachkompetenz in der täglichen Unterrichtsgestaltung zu realisieren.

Sport und Bewegung haben nicht nur einen physischen Nutzen, sondern bekanntermaßen auch positive Effekte auf die kognitive Leistungsfähigkeit. Als einzigem Bewegungsfach werden dem Sportunterricht deshalb zu Recht besondere Erziehungschancen zugeschrieben, die ihn entscheidend zu einer ganzheitlichen Persönlichkeitsentwicklung beitragen lassen.

Gemäß dem Motto „Leben ist Bewegung“ stellt der aktuelle Lehrplan für bayerische Gymnasien ebenfalls die Mehrperspektivität des Sportunterrichts heraus. Der Beitrag des Faches Sport zur gymnasialen Bildung besteht demnach in „Gesundheitsförderung und Körperbewusstsein“, „Werteerziehung und Fairplay“, „Entwicklung sozialer Kompetenzen und Teamfähigkeit“ sowie in der „Entwicklung eines positiven Selbstkonzeptes“.

Übersicht

Fachschaftsleitung

Vogel, Ute (OStRin)

Lehrer:innen

Braun, Elfriede (StDin)
Gehring, Bernd (StR)
Hellwig, Sabine (StRin)
Krausert, Elisabeth (OStRin)
Link, Timo (ÜL)
Matjak, Jan-Martin (StR)
Müller, Vera (StRin)
Racek, Daniela (StRin)
Röthlein, Martina (StDin)
Syndikus, Mareike (LaVin)
Wagner, Jan (OStR)
Ziegler, Chris-Angelo (StR)
© Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld