Login

 

JEG besucht Frankfurt Skyliners

Der vergangene Sonntag stand bei über 20 Schülerinnen und Schülern ganz im Zeichen des Basketballs. Gemeinsam mit ihren Eltern und Lehrern verfolgten sie das Heimspiel der Frankfurt Skyliners. Gast in der Fraport Arena war mit den Brose Baskets Bamberg kein geringerer als der aktuelle deutsche Meister. Nachdem die Bamberger am Freitag Abend  in der EuroLeague, der Champions League des Basketballs, einen überzeugenden Sieg beim italienischen Meister Dinamo Sassari landen konnten, war ihnen die Müdigkeit sichtlich anzumerken. Mit einem begeisterten Publikum im Rücken wussten die Frankfurter dies geschickt zu nutzen und bereiteten den Bambergern mit ihrer aggressiven und temporeichen Spielweise deutliche Probleme. In einer spannenden Partie konnten sie stets einen knappen Vorsprung behaupten. In den letzten zwei Minuten durften die Elsenfelder Zuschauer dann die ganze Faszination des Basketballs live erleben. Den sicher geglaubten 10-Punkte-Vorsprung der Frankfurter verkürzten die Bamberger in Person von Bradley Wanamaker (36 Punkte), dem überragenden Akteur der letztjährigen Finalserie, auf 85:83. Erst 10 Sekunden vor dem Ende konnten die Frankfurter das Spiel durch mehrere Freiwürfe für sich entscheiden, ehe Wanamaker mit einem Dreier den 88:86 Endstand markierte. Im Anschluss waren alle Teilnehmer von den Skyliners noch zum gemeinsamen Gruppenfoto mit Centerspieler Mike Morrison und Maskottchen „Dunking Kong“ eingeladen. Dieses mitreißende Spiel wird mit Sicherheit nicht der letzte Basketballbesuch der jungen Elsenfelder Fans gewesen sein.


 
Gehring

 
16.11.2015 19:19:28 | Julius-Echter-Gymnasium, JEG Webmaster