Login

 

Kreativit├Ąt beim Homeschooling

Produktion von Corona-Türöffner

Das beim Homeschooling diverse digitale Tools zum Einsatz kommen, dürfte in der Zwischenzeit jedem klar sein. Jago Vogel aus der Q11 des Julius-Echter-Gymnasiums Elsenfeld ist aber noch einen Schritt weitergegangen. Er hat sich einen der beiden schuleigenen 3D-Drucker mit nach Hause genommen, um auch hier seiner großen Leidenschaft nachgehen zu können. In seiner Freizeit konstruiert der engagierte Oberstufenschüler am Computer mittels einer CAD-Software Bauteile, um sie dann mit dem 3D-Drucker auszudrucken. Erlernt hat er all diese Fähigkeiten bei dem Projekt „Bau eines Miltenbecher-Automaten“, und so konnte Jago dieses Wissen nun anwenden, um passend zur aktuellen Situation einen speziellen Türöffner zu realisieren, mit dem man, ohne den Türgriff anfassen zu müssen, die Tür leichter öffnen kann. Die frei verfügbare Vorlage hierfür hat er im Internet gefunden, die aber für Jago noch nicht gut genug war. Er modifizierte die Vorlage am Rechner so, dass man sie besser und mit weniger Materialverbrauch ausdrucken kann. Angebracht wurden diese an den Türklinken der Toilettentüren im JEG. Ein tolles Beispiel, das zeigt, dass man in schwierigen Zeiten kreative und engagierte Menschen braucht, die nach Lösungen suchen. Wir sind schon gespannt, was der angehende Ingenieur in Zukunft sich noch alles einfallen lässt.

J. Giegerich


 
12.06.2020 08:00:37 | Julius-Echter-Gymnasium, JEG Webmaster