Login

 

Internationaler Weihnachtsabend

Fröhliche Weihnacht überall …     

Viele schöne Impressionen des Internationalen Weihnachtsabends 2019 können in der Bildergalerie eingesehen werden.

Am Donnerstag, dem 12.12.2019, weihnachtete es gar sehr am Julius-Echter-Gymnasium. Klassenzimmer waren festlich dekoriert, Schüler und Lehrer bauten eifrig Stände auf und überall duftete es nach leckeren Speisen. Richtig, der internationale Weihnachtsabend stand wieder einmal vor der Tür. Wie auch in den letzten Jahren wurden Bräuche und Traditionen unterschiedlicher Länder zu Weihnachten präsentiert und es gab eine Vielzahl von tollen Angeboten. So hieß es an diesem Tag einmal mehr Joyeux Noël! Merry Christmas!¡Feliz Navidad!

Nach der Eröffnung des Abends durch Raimund Trosbach, der ebenfalls für die Organisation zuständig war, folgten zunächst zwei Tanzeinlagen: Die erste wurde präsentiert von den Mädchen der Klasse 9 +A; dann tanzten die „Snowflakes“, Schülerinnen der Klasse 6 BC, professionell begleitet von Sportlehrerin Mara Schimunek.

Im Anschluss konnten die Besucher nach Herzenslust durch die Gänge schlendern und sich die Angebote in den einzelnen Klassenzimmern anschauen. Hier war für wirklich jeden Geschmack etwas dabei: Bei der Afrika-AG beispielsweise konnte man typisch afrikanische Spiele basteln und sich zugleich über die tansanische Partnerschule, die Limbo Secondary School in Kilosa, informieren. Wer noch ein Geschenk für ein Familienmitglied zu Weihnachten brauchte, hatte die Möglichkeit, französische oder lateinische Weihnachtskarten zu basteln. Fotobegeisterte ließen sich an diesem Abend in der „Fotobox“ mit dem Eifelturm oder dem London Eye im Hintergrund ablichten. Natürlich gab es auch in diesem Jahr wieder die „Loteria de Navidad“, bei der man mit ein wenig Glück tolle Preise gewinnen konnte. Den großen Hauptpreis, eine Baggerfahrt, zog übrigens Schulleiterin Petra Hein.

Außerdem gab es vielePräsentationen zu den Austauschprogrammen für alle Interessierte. Denn das Julius-Echter-Gymnasium unterhält Kontakte zum Collège Sainte Thérèse in Saint-Pierre-sur-Auge, zur St. Thomas More Catholic High School in Crewe/ England und zur Schule in Barbate in der spanischen Provinz Cádiz. Für alle, die es weiter in die Ferne zieht, besteht ein Austausch mit den Schulen in Golden und Cranbrook in Kanada sowie der DPS East Bangalore in Indien.

Wem nach all dem Bummeln inzwischen der Magen knurrte, wurde in der Schulmensa fündig, denn hier gab es erlesene Köstlichkeiten und Getränke wie heiße Schokolade, Crêpes, Burger, Nachos und vieles mehr. Inmitten des regen Treibens waren immer wieder die weihnachtlichen Klänge eines Akkordeons, gespielt von Herrn Straub, zu hören. Alle Einnahmen des Abends gehen übrigens als Spende an die Kinderkrebshilfe in Würzburg und an ein Kinderheim in Burkina Faso.

So war es allen beteiligten Lehrern und Schülern erneut gelungen, eine weihnachtliche Atmosphäre zu schaffen und Traditionen und Bräuche unterschiedlicher Länder miteinander zu entdecken und zu erleben. Und wer weiß, vielleicht belohnt das Christkind diese gute Tat mit einem Extra-Geschenk?

Sabrina Ball


 
16.12.2019 20:45:09 | Julius-Echter-Gymnasium, JEG Webmaster