Startseite

Sportklassen zu Besuch bei den Frankfurt Skyliners

08.10.2019 21:16:18 | Julius-Echter-Gymnasium, JEG Webmaster

Über 50 basketballinteressierte Schüler, Eltern und Lehrer der beiden Elsenfelder Sportklassen 5A und 6A machten sich vergangenen Sonntag auf zum Basketball Bundesligaspiel in die Frankfurter Fraport Arena. Gast der Skyliners war mit dem FC Bayern München Basketball kein geringerer als der aktuelle deutsche Meister.

Bei ihrem bereits dritten Spiel in der ersten Saisonwoche war dem Titelfavorit aus dem Süden die Müdigkeit und die noch unzureichende Integration der zahlreichen hochkarätigen Neuzugänge sichtlich anzumerken. Mit 4300 begeisterten Zuschauern im Rücken wussten die Frankfurter dies geschickt zu nutzen und bereiteten den Münchnern mit ihrer aggressiven und temporeichen Spielweise deutliche Probleme was zu zahlreichen Ballverlusten führte. In einem spannenden Schlagabtausch konnten sie über weite Strecken der Partie einen knappen Vorsprung behaupten. Als Frankfurt stets dabei war sich abzusetzen, war es auf Münchner Seite Petteri Koponen der in den entscheidenden Situationen seine Mannschaft mit wichtigen 3-Punkte Würfen im Spiel halten konnte. In den letzten vier Minuten durften die Elsenfelder Zuschauer dann endgültig die ganze Faszination des Basketballs live erleben, was allerdings zu einem Happy End für die Frankfurter reichen sollte. Nach einem erfolgreichen Dreier von Publikumsliebling Quantez Robertson zum 73:69, der die Stimmung in der Fraport Arena endgültig zum Überlaufen brachte, reagierten die Bayern sofort mit einer Auszeit welche den Meister zurück auf die Siegerstraße bringen sollte. In den folgenden zwei Minuten gelang den Frankfurtern kein Korberfolg mehr und Petteri Koponen sorgte mit seinem fünften Dreier für die 73:75 Führung der Gäste. Doch Frankfurt gab nicht auf und glich 30 Sekunden vor Schluss durch den überragenden Lamont Jones, 26 Punkte insgesamt, zum 77:77 aus. Am Ende rächte sich jedoch die Foulbilanz der Frankfurter, so dass der so sehr erhoffte Sieg durch 4 erfolgreiche Freiwürfe zum 77:81 Endstand aus den Händen gegeben wurde.

Im Anschluss waren alle Teilnehmer von den Skyliners noch zum gemeinsamen Gruppenfoto mit Skyliners Legende Quantez Robertson und Nachwuchshoffnung Richard Freudenberg eingeladen. Dieses mitreisende Spiel wird mit Sicherheit nicht der letzte Basketballbesuch der jungen Elsenfelder Fans gewesen sein.

Gehring