Login

 

Elsenfelder Basketball Inklusionsprojekt

Inklusion – in der Theorie ein schöner Gedanke, doch diesen in die Tat umzusetzen, ist nicht immer einfach. Wo kann dies allerdings besser passieren, als beim Sport? Da bereits im vergangenen Schuljahr Schülerinnen und Schüler von drei verschiedenen Schulen des Elsenfelder Schulzentrums im Rahmen des Wahlfachs Sport erfolgreich miteinander Basketball spielten und sogar ein Spiel der Fraport Skyliners besuchten, sollte die Zusammenarbeit auch in diesem Jahr weitergeführt und vertieft werden.
Schnell war die Idee klar: im Rahmen eines Basketball-Projekts unter der Leitung von Herrn Deckelmann (JKS) und Herrn Gehring (JEG) sollen die Schülerinnen und Schüler sich kennen lernen und gemeinsam Sport treiben. Die Realschule Elsenfeld stellte die passende Hallenzeit zur Verfügung, die Janusz-Korczak-Schule beantragte über die Regierung von Unterfranken finanzielle Mittel, die erneut den gemeinsamen Besuch eines Spiels ermöglichten. Zudem ermöglichte Herr Gehring mit dem Julius-Echter-Gymnasium eine ideale Ausstattung an Bällen und Trainingsgeräten und zudem noch einen Startplatz beim School Cup der Fraport Skyliners.
Aber ohne das Wichtigste wäre nichts gegangen: die rege Teilnahme der Schülerinnen und Schüler dreier verschiedener Schularten. Sie waren es, die zum Erfolg der Arbeitsgemeinschaft einen wesentlichen Beitrag leisteten. So kam es, dass sich zwischen Januar und Mai freitagsnachmittags regelmäßig mehr als 40 Basketballbegeisterte in der Untermainhalle einfanden und zusammen Basketball trainierten.
Entsprechend der unterschiedlichen individuellen und körperlichen Voraussetzungen sowie Basketballerfahrung der über 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer, wurde in zwei Gruppen trainiert. Die Jüngeren erlernten wesentliche Grundlagen wie Passen, Fangen, Dribbling und Werfen. Bei den Älteren sollte im Hinblick auf den School Cup insbesondere das Zusammenspiel verbessert werden, wobei das Erlernen und Vertiefen von Individualtechniken auch nicht zu kurz kommen sollte. Dazwischen gab es immer wieder Einheiten, bei denen alle Schülerinnen und Schüler ihre neu erlernten Fähigkeiten in verschiedenen Wettbewerben spielerisch einsetzen konnten.



Nach einigen Wochen Training durften einige der Teilnehmerinnen und Teilnehmer dann ihre Fähigkeiten auf dem Parkett der Fraport Arena zeigen. Bei der erstmaligen Teilnahme am School Cup im Vorfeld des Bundesligaspiels der Frankfurter Skyliners gegen Alba Berlin schlug sich die bunt gemischte Truppe unter Anleitung von Michael Deckelmann mehr als nur tapfer. Gegen die erfahrenen Gegner aus Schwalbach unterlag man nach einer kämpferischen und geschlossenen Mannschaftsleistung am Ende knapp, durfte sich aber dennoch über einen hervorragenden zweiten Platz mehr als nur freuen.



Auch ein abschließendes Highlight für die ganze AG sollte nicht fehlen: knapp 100 Elsenfelder Basketballfans fuhren am 07.04.2019 nach Frankfurt, um die Skyliners gegen den Deutschen Meister, den FC Bayern München Basketball, spielen zu sehen und sich bei den Profis etwas für die eigene Werkzeugkiste abzuschauen. Nach einem unglaublich spannenden Spiel, bei dem sich der FC Bayern erst nach zweimaliger Verlängerung knapp durchsetzen konnte, hatten die Teilnehmer noch die Möglichkeit, sich mit den Profis des Bundesligateams fotografieren zu lassen und Autogramme zu sammeln.


 
13.05.2019 15:27:48 | Julius-Echter-Gymnasium, JEG Webmaster