Login

 

JEG-Mädchen rennen auf den 2. Platz beim Hypolauf

Bild

„Wenn wir mal zusammen laufen, musst du auf mich warten.“ Mit diesen Worten überreichte der durchaus sportliche Schulleiter OStD Ulrich Gronemann dem besten Jungen des Julius-Echter-Gymnasiums, dem Sechstklässler Bastian Jung aus Kleinwallstadt, die Urkunde für den 4. Platz in der Altersklasse M 13 in der hervorragenden Zeit von 6:20 Minuten. Dies erzielte er im Schülerlauf über 1600m beim 19. Hypo-Citylauf in Aschaffenburg, an dem das Julius-Echter-Gymnasium seit mehr als einem Jahrzehnt mit einer großen Schülerzahl als Schule teilnimmt. Die breitensportliche Ausrichtung des Gymnasiums zeigt sich neben dem alljährlich sehr guten Abschneiden in verschiedenen überregionalen Wettbewerben der Sportarten Rhythmische Sportgymnastik, Tischtennis und Judo gerade auch im Bereich des Laufens. Teilnahmen am Barbarossalauf in Erlenbach und beim Römerlauf in Obernburg zeugen neben dem zur Schultradition gewordenen HVB-Citylauf von der großen Laufbegeisterung am JEG.
Für das diesjährig besonders hervorzuhebende Abschneiden des Julius-Echter-Gymnasiums sorgten aber vor allem die Mädchen. Unter knapp 3000 Teilnehmern im Schülerlauf landeten die besten sechs Mädchen des Elsenfelder Gymnasiums auf dem glänzenden zweiten Platz in der Schulwertung (insgesamt 143 Teams bei den Mädchen), nach dem Spessart-Gymnasium Alzenau und vor der Maria-Ward-Schule Aschaffenburg und dem Kronberg-Gymnasium aus Aschaffenburg.
Die Achtklässlerin Sophia Olt aus Lützelbach, die mit 7:07 Minuten in ihrer Altersklasse W14 insgesamt 6. wurde, und die Obernburgerin Milena Wienand (6. Klasse) führten das Mädchenteam an. Vivien Völker, Tamara Jakob, Eva-Maria Roth und Mathilda Stich vervollständigten die Gruppe der besten Sechs des JEG.
Das Erlebnis eines solchen Sportevents wird laut Schulleiter OStD Gronemann hoffentlich in „bleibender Erinnerung sein und zu weiteren sportlichen Großtaten motivieren“. Die Organisatorin StRin Melanie Feyrer betonte im Rahmen der Siegerehrung, dass das Julius-Echter-Gymnasium Elsenfeld im nächsten Jahr selbstverständlich wieder am Start sei, nach dem glänzenden zweiten Platz des diesigen Durchgangs werden nächstes Jahr „die Beine noch ein wenig leichter sein“.
 
Text: Stich, Main-Echo

 
30.05.2014 01:25:48 | Julius-Echter-Gymnasium, JEG Webmaster