Login

 

Deutsch-französischer Tag 2020

Aktionen zum deutsch-französischen Tag am JEG

Viele schöne Impressionen zum deutsch-französischen Tag 2020 können in der Bildergalerie eingesehen werden.

Reger Andrang herrschte am Mittwoch, 22. Januar, in den Pausen vor den Stellwänden mit Informationen zur deutsch-französischen Freundschaft in der Aula des JEG.

Schüler*innen der 10. Jahrgangsstufe hatten ihre Mitschüler*innen aufgerufen, an einem von ihnen vorbereiteten Quiz teilzunehmen, bei dem sie ihre Geschichtskenntnisse über die deutsch-französische Freundschaft unter Beweis stellen konnten. Attraktive Preise wie Buchgutscheine winken den noch zu ermittelnden Gewinnern.

In der zweiten Pause machten Schüler*innen der Klassen 9 a/b/c + mit einem traditionellen bretonischen Volkstanz auf das Nachbarland aufmerksam. Nach anfänglicher Scheu ließen sich dann insbesondere Schüler der Unterstufe dazu animieren, zu der Geschichte der „jument de Michao“ (=Stute von Michao) von Tri Yann in der Aula gemeinsam das Tanzbein zu schwingen.

Auch am Nachmittag stand für die Französischschüler*innen der Mittel- und Oberstufe Frankreich im Fokus: Sie sahen sich in der Kinopassage in Erlenbach den Film „C’est quoi cette famille“, eine Komödie über die Probleme von Patchworkfamilien, in der Originalsprache an. Spätestens jetzt wurde klar, dass mittlerweile im Verhältnis der beiden Länder die Gemeinsamkeiten überwiegen: Ähnlich wie in Deutschland beträgt in Frankreich die Scheidungsrate ca. 32 %, etwa ein Drittel der Kinder und Jugendlichen leben diesseits und jenseits des Rheins in sogenannten „familles recomposées“, den Patchworkfamilien.

Das versöhnliche Ende des Films mag als gutes Beispiel für die künftigen deutsch-französischen Beziehungen dienen: Auch wenn es in einer Beziehung einmal kriselt, muss man am Ball bleiben, man muss „trouver des compromis“. Oder, wie es die Großmutter im Film etwas unfein ausdrückt: „Démerdez-vous! ‑ Seht gefälligst zu, wie ihr zurechtkommt!“, auf dass wir kommenden Januar wieder freudig rufen können: „Vive l’amitié franco-allemande!“

Anja Hirdina für die Fachschaft Französisch